Fragen und Antworten rund um die Zahnimplantate

F: Ist der Eingriff schmerzhaft?
A: Nein, völlig schmerzfrei, da er in Lokalanästhesie durchgeführt wird.

F: Habe ich nach dem Eingriff Schmerzen?
A: Meist nur sehr geringe, die mit einem leichten Schmerzmittel ein, zwei Tage nach der Operation sehr gut beherrschbar sind?

F: Muss ich mit einer Schwellung nach der Behandlung rechnen?
A: Ja, ein wenig, weshalb wir das Auflegen von Eisbeuteln für einige Stunden nach dem Eingriff empfehlen.

F: Kann ich arbeiten gehen?
A: Im Prinzip ja, wenn auch ein, zwei Tage Ruhe empfehlenswert sind.

F: Ist eine Implantation immer möglich?
A. Ja, in 95%der Fälle. Manchmal sind allerdings vorbereitende Eingriffe, wie Knochenverdickungen, Anhebungen des Kieferhöhlenbodens, Anpassung der Weichgewebe notwendig.

F: Gibt es eine Altersbegrenzung?
A: Das Wachstum muss abgeschlossen sein, man muss also älter als 18 Jahre sein.

F: Ich habe eine chronische Erkrankung? Kann ich ein Implantat trotzdem bekommen.
A: Dies ist natürlich mit dem Kieferchirurgen zu besprechen und wird von von Fall zu Fall entschieden. Nur ganz selten muss man abraten.

F: Ich habe Osteoporose? Raten sie ab von einer Implantation ?
A: Nein, es zählt die Knochenqualität des Implantatortes.I st sie eher schlecht (Qualität 4),so lässt man das Implantat länger unbelastet einheilen.
Wenn sie Diphosphonate nehmen sollten sie diese Medikation in Absprache mit Ihrem Hausarzt und uns vorsichtshalber 4 Monate vor der geplanten Implantation absetzen.

F: Wie lange dauert es bis ich meinen Zahn auf das Implantat bekomme?
A: Die Zeiten werden immer kürzer. Wir empfehlen in den Routinefällen eine Wartezeit von 6 Wochen.

F: Muss ich in dieser Zeit ohne Zähne herumlaufen?
A: Nein, der Zahnarzt wird Ihnen ein Provisorium anfertigen, wenn die Lücke im sichtbaren Bereich ist.

F: Kann ich meine abnehmbare Prothese über den eingesetzten Implantaten tragen?
A: Ja. Sie werden an den Implantatstellen ausgeschliffen.

F: Meine Bekannte hat von Abstoßungsreaktionen gehört?

A: Das Implantat besteht aus Titan, ein biokampatibles Material mit sehr hoher Verträglichkeit. Kommt es nicht zur Einheilung, sind die Ursachen meist andere.

F: Welche Garantien habe ich?
A: Weltweite Statistiken besagen, dass nach 10 Jahren 98% der Implantate noch immer im Mund und voll funktionsfähig sind.

F: Welche Risiken gehe ich ein?
A: Alle Risiken eines normalen kleinchirurgischen Eingriffs, die jedoch bei genauer Planung und ausreichender Erfahrung des Kieferchirurgen sehr gering sind.

F: Ist eine Behandlung mit Implantaten sehr teuer?
A: Sie werden staunen, häufig ist eine prothetische Lösung mit Implantaten nicht nur besser, sondern auch kostengünstiger als eine konventionelle Lösung mit Brücken und Prothesen. Auf alle Fälle erhalten Sie bei uns einen detaillierten Heil-und Kostenplan.


Gerne beantworten wir alle weiteren Fragen telefonisch (0473 235508) oder per Email


Dr. Heinz Hölzl - Rennweg 52, I-39012 Meran - Südtirol Tel. +39 0473 235508 Fax +39 0473 257705 MwSt-Nr. 00649840212 -
© 2017 Dr. Heinz Hölzl Sitemap Impressum produced by Zeppelin Group - Internet Marketing
DE | IT | EN